Extrem-Kreuzweg 2024
Halleluja und vorwärts!

26 April 2024

Anmel­dung:

Am 10. Juni 2022 fand am Fusse des Mat­ter­horns der erste schweiz­erische Extrem-Kreuzweg statt. Die über 30 km lange Strecke (Höhe­nun­ter­schied über 1600 Meter) führte vom Gorner­grat, über Rif­fel­berg, Her­met­je, Schwarzsee nach Zer­matt. Am ersten Extrem-Kreuzweg der Schweiz beteiligten sich einige bekan­nte Sportler­per­sön­lichkeit­en und Bergführer. Betend gin­gen über 60 Pil­ger aus 5 Län­dern und aus 8 Wal­lis­er Ortschaften diesen Kreuzweg mit.

Im let­zten Jahr war die Zahl der Teil­nehmer noch beein­druck­ender. Am Extrem-Kreuzweg 2023 nah­men ca. 200 Pil­ger teil. Beein­druck­end war in diesem Zusam­men­hang nicht nur die Zahl der Teil­nehmer, son­dern auch die Zahl der Ortschaften, aus welchen die Teil­nehmer nach Zer­matt gekom­men waren. Am Kreuzweg beteiligten sich Per­so­n­en aus 5 Län­dern (Schweiz, Polen, Kroa­t­ien, Öster­re­ich, Rumänien) und aus 19 Ortschaften (Altishofen (Luzern), Bell­wald, Gasen­ried, Grächen, Her­briggen, Lauerz (Schwyz), Müh­le­bach, Naters, Oberuzwil-Bich­wil (St.Gallen), Ran­da, Saas-Grund, St. Ger­man, Sierre, St. Niklaus, Szadek (Polen), Täsch, Varen, Visp, Zermatt).

Das grosse Inter­esse, das unser Kreuzweg am Fusse des Mat­ter­horns vor einem Jahr erweck­te, bewegte uns in diesem Jahr, das Ange­bot noch auszubauen. Auf­grund der hier vorherrschen­den win­ter­lichen Ver­hält­nisse find­et der Kreuzweg nicht in der Fas­ten­zeit, son­dern erst am 14. Juni statt.

Der Anlass begin­nt mit ein­er feier­lichen Messe um 17.45 auf der Sun­neg­ga, die für ihre Aus­sicht auf das Mat­ter­horn bekan­nt ist. Nach der Messe ste­hen allen Teil­nehmern drei unter­schiedliche Routen zur Ver­fü­gung. Zwei nach Zer­matt: eine län­gere, ca. 25 km (St. Mau­ri­tius: über Furi, Her­met­je, Schwarzsee, Z Mutt, Zum See) und eine kürzere, ca. 9 km (St. Expe­d­i­tus). Die dritte Route (Mar­iä Namen) zählt ca. 25 km und ver­läuft von Sun­neg­ga, über Täsch, Ran­da, nach Her­briggen. Sie ist vor allem für auswär­tige Teil­nehmer gedacht. So kann jed­er etwas Passendes find­en. Weil an unserem Marathon Kreuzweg in diesem Jahr auch andere Pfar­reien teil­nehmen, möcht­en wir ihn Mat­ter­taler Kreuzweg nennen.

Für alle, die Inter­esse haben, sich an einem unser­er Kreuzwege zu beteili­gen, geben wir einige wichtige Infor­ma­tio­nen bekannt.

Die Teil­nehmer nehmen auf eigenes Risiko und eigene Ver­ant­wor­tung teil. Der Organ­isator übern­immt bei Unfall oder Krankheit keine Ver­ant­wor­tung. Die entsprechende Ver­sicherung ist Sache der Teil­nehmenden. Bergschuhe und alpine Grun­daus­rüs­tung wer­den sehr emp­fohlen; Stirn­lampe, Marschtee und Rosenkranz ebenfalls.

In diesem Jahr wird unser­er Messe auf der Sun­neg­ga Bischof Jean-Marie Lovey vorste­hen. Die Musikalis­che Gestal­tung der Messe übern­immt ein gemis­chter Chor aus Zer­matt und St. Niklaus. So wie vor einem Jahr wer­den uns auch heuer die Alphorn­fre­unde Zer­matt mit ihren erhabenen Tönen begleit­en. Unter­wegs beste­ht bei mit­pil­gern­den Geistlichen sog­ar die Möglichkeit zu beichten.

Aus organ­isatorischen Grün­den bit­ten wir Teil­nehmende, sich anzumelden. Alle Angemelde­ten sind auch berechtigt, 20% Ermäs­si­gung für die Sun­neg­gabahn zu beanspruchen. Für auswär­tige Teil­nehmer, die mit dem Auto kom­men, bietet Taxi-Fedy einen Trans­fer von Her­briggen nach Zer­matt zum Son­der­preis von nur Fr. 10.– an. Trans­ferzeit­en am Vor­mit­tag: 10.00 und 11.00 Uhr – am Nach­mit­tag: 14.30 und 16.30. (Taxi-Fredy: 027 967 33 66 — ste­ht auch in der Nacht zur Ver­fü­gung für alle, die vielle­icht unter­wegs auf der Strecke nach Her­briggen Schwierigkeit­en hät­ten). In Her­briggen gibt es für alle Kreuzwegteil­nehmer auch Gratis-Park­platz beim Fuss­ballplatz unter dem Dorf.

So wie vor einem Jahr möcht­en wir auch heuer den älteren Pfar­reiange­höri­gen eine Möglichkeit bieten, unseren Kreuzweg im Geiste mitzuge­hen. Im Theosaal in Zer­matt und in der Pfar­rkirche in St. Niklaus gib es ab 19.00 Uhr Anbe­tung. Nach abgeschlossen­em Kreuzweg sind alle Teil­nehmer ein­ge­laden, sich in der Bib­lio­thek des Pfar­reizen­trums in Zer­matt (Kaf­fee und Kuchen) und in der Schule in Her­briggen (warme Suppe) zu stärken und den per­sön­lichen Segen mit dem Aller­heilig­sten zu erhalten.

Wir freuen uns, dass Radio Maria und das katholis­ches Fernse­hen KTV das Medi­en­pa­tronat für unseren Kreuzweg über­nom­men haben und bere­it sind, die hl. Messe zu über­tra­gen und eine Reportage über alle Erleb­nisse der Teil­nehmer zu machen.

So sind alle betenden Sportler und sportliche Beter eigen­laden nach Zer­matt zu kom­men und mit uns diesen Kreuzweg zu gehen… nicht in der Kirchen­bank, son­dern in den Bergen; ohne Gebets­buch, aber mit dem Natel in der Hand und mit GPS und Schutzen­gel; ohne Kerzen aber mit der Stirnlampe.

Diese Art, den Kreuzweg zu beten, ist eine Antwort auf die Her­aus­forderun­gen der heuti­gen Gesellschaft. Es gibt viele Chris­ten, die sel­ten in die Kirche kom­men. Sie sind gläu­big, aber bleiben der Kirche oft­mals fern, wie Zachäus. Es sind soge­nan­nte‚ Zachäuschris­ten‘. Und wenn die Men­schen nicht in die Kirche kom­men, dann muss die Kirche zu ihnen gehen. Aus diesem Grund machen wir diesen Kreuzweg. Wir freuen uns, Sie am 14. Juni in Zer­matt begrüssen zu dürfen.

Nähere Infor­ma­tio­nen bei Robert Biel: robieltarnow@gmail.com


Informationen und Meditationen

Den Link zu den Kreuzwegmed­i­ta­tio­nen „Ihr müsst von Euch selb­st fordern“ (Audio- und Text­datei): extremewayofthecross.org

Hinweis: 

Um eine von Ihnen gewählte Kreuzwe­groute live (auch ohne Inter­net­zu­gang) ver­fol­gen und Kreuzwegmed­i­ta­tio­nen (Text) gebrauchen zu kön­nen, instal­lieren Sie bitte diese  Extrem-Kreuzweg App­lika­tion EDK. Sie ist kosten­los und vertrauenswürdig.

Download on the App Store

Ontdek het op Google Play

Um Ihnen die Bedi­enung zu erle­ichtern, haben wir eine Anleitung vor­bere­it­etet, die Sie hier finden.

Anleitung zur Ver­wen­dung der App EDK


Sendun­gen Radio Maria

Rück­blick auf den Extrem-Kreuzweg im Mat­ter­tal am 2. Juni 2023
Erfahrungs­bericht und Stim­men von Teil­nehmenden — 11.06.2023, 13:55

Ein­ladung zum Extrem-Kreuzweg im Mat­ter­tal — 18.05.2023, 18:00

Talk zum Tag mit Dr. habil. Robert Biel
Ein­ladung zum Extrem-Kreuzweg im Mat­ter­tal — 03.05.2023, 18:00


Anmeldung

Hin­weis: Wenn Sie unter ein­er Mailadresse mehrere Per­so­n­en anmelden wollen, erweit­ern Sie Ihre Mailadresse, indem Sie zusät­zlich bei der zweit­en Anmel­dung +1 schreiben.

Zum Beispiel:
robert@gmail.com und bei der Anmel­dung der zweit­en Per­son
robert+1@gmail.com